Veranstaltungen 2009

Gründung des Verbundes Kölner europäischer Grundschulen

23. November 2009 im Historischen Rathaus

„Das ist ein wichtiger Schritt für die Entwicklung der Kölner Schullandschaft“, sagte der Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters anlässlich der Gründung des Verbundes Kölner Europäischer Grundschulen am 23. November 2009 im Historischen Rathaus Köln: Zehn Kölner Grundschulen zeichnete er an diesem Tag aus, die vom Rat der Stadt in seiner Sitzung vom 10. September 2009 ernannt worden waren – mit der feierlichen Überreichung jeweils einer Gründungsurkunde und eines Schulschildes. Es sind bilinguale und Koala-Schulen, mit deutsch-italienischem und deutsch-türkischem Schwerpunkt, die den Verbund begründeten:

GGS Alte Wipperfürther Straße

GGS Alzeyer Straße

GGS An Sankt Theresia

GGS Erlenweg

GGS Ernstbergstraße

GGS Lustheiderstraße

KGS St. Nikolaus-Schule

KGS Vincenz-Statz

GGS Westerwaldstraße

KGS Zugweg

Im Rahmen der Veranstaltung wurden die schulischen Programme der Verbundschulen, welche zwar mit unterschiedlichen Konzepten arbeiten, aber allesamt das zweisprachige Lernen bei der Alphabetisierung und im Sachunterricht in den Klassen 1 bis 4 durchführen, von der zuständigen Schulrätin Margarita von Westphalen-Granitzka vor- und gegenüber gestellt. Auch der Vorsitzende des Integrationsrates, Tayfun Keltek, deutete auf die richtungsweisende und wertvolle Arbeit des gesamten schulischen Kollegiums der Verbundschulen hin. Oberbürgermeister Roters betonte den Mehrwert der zweisprachigen Erziehung für alle Schülerinnen und Schüler. Die Gründungsveranstaltung wurde von Kindern der KGS Zugweg mit Liedern auf Deutsch, Italienisch und Kölsch beendet.

 

Projektetreffen 2009

08. Oktober 2009, Universität zu Köln

Das erste Projektetreffen des ZMI fand statt im Oktober 2009, nachdem die erfolgreiche Auftaktveranstaltung im Jahr zuvor zu bereits intensivem Erfahrungsaustausch der Projekte und Initiativen führte. Nach der Begrüßung durch die Geschäftsführung des ZMI hörten die  Kooperationspartnerinnen und –partner einen Vortrag zum Thema Europäische Mehrsprachigkeitspolitik und Beispiele guter Praxis von Kristina Cunningham von der Europäischen Kommission, Abteilung Mehrsprachigkeitspolitik. Davon angeregt entstanden intensive Gespräche im World Café an den Thementischen Kultur, Familie, Übergänge und Freizeit. Anhand der Thematisierung konkreter Erlasse, Forschungsergebnisse, Gesetze und Leitlinien zum Thema Mehrsprachigkeit fand das erste Projektetreffen seinen Ausklang.

 

 

Sprachfest 2009

Mehr oder weniger Sprache – Deutschlernen in einer mehrsprachigen Stadt
28. Januar 2009 im Historischen Rathaus Köln
 Das erste der seitdem alljährlich im Januar stattfindenden Sprachfeste des ZMI – Zentrum für Mehrsprachigkeit und Integration fand am 28. Januar 2009 im Historischen Rathaus statt und bot  den Teilnehmenden die Gelegenheit in der Praxis erprobte, erfolgreiche Lösungen und Projekte wie auch aktuelle Ergebnisse der wissenschaftlichen Forschung zu Spracherwerb und Sprachdidaktik kennenzulernen. Das Sprachfest begann mit eigens erstellten, mehrsprachigen Texten von Kölner Grundschulkindern. Es folgte ein Vortrag von Prof. Dr. Hans-Joachim Roth, Universität zu Köln zum Thema „Mehr oder weniger Sprache – Deutschlernen in einer mehrsprachigen Stadt“. Im Anschluss diskutierten Expertinnen und Experten in einem Gespräch, bevor das ZMI mit seinen Zielen und Ideen vorgestellt wurde.

Oberbürgermeister Fritz Schramma rief im Anschluss zur Gründung des „Verbundes Kölner Europäischer Grundschulen“ auf: Unter Bezugnahme auf die Forderung der Europäischen Kommission, jede und jeder Europäerin und Europäer sollte neben der Muttersprache mindestens zwei Fremdsprachen beherrschen, betonte er, dass Ziel sei die Förderung der natürlichen Mehrsprachigkeit zweisprachig aufwachsender Kinder und ihre Anerkennung als wertvolle Ressourcenträgerinnen und –träger.

Das Sprachfest endete mit einem Rundgang über den Markt der Möglichkeiten mit Info-Ständen unterschiedlicher Projekte und Initiativen aus Köln.

Markt der Möglichkeiten 2010


Das ZMI Magazin

zmi2016-1
Das ZMI Magazin informiert über Aktivitäten
des ZMI und seiner Kooperationspartner.
Es erscheint jährlich, jeweils zum Jahresende.
Alle Ausgaben finden Sie unter Publikationen oder Klick auf das Bild.


Eindrücke

e4
Die Schriftenreihe Eindrücke dokumentiert herausragende Projekte des ZMI und seiner Kooperatonpartner. Alle Ausgaben finden Sie unter Publikationen oder Klick auf das Bild.