„Wir sprechen viele Sprachen!“ Eine Schule im Verbund Kölner Europäischer Grundschulen mit dem Konzept Koordiniertes Lernen (KOALA)

„Wir sprechen viele Sprachen!“ Eine Schule im Verbund Kölner Europäischer Grundschulen mit dem Konzept Koordiniertes Lernen (KOALA)

von Michael Strücker • Artikel im ZMI Magazin 2013, S. 26

An der GGS Alte Wipperfürther Straße (kurz: GGS AHL WIPP) sprechen die Kinder zurzeit 19 verschiedene Herkunftssprachen. In unserem Schulprogramm ist daher die Würdigung und Förderung der Mehrsprachigkeit fest verankert. „Wir sprechen viele Sprachen“ – unter diesem Motto steht in jedem Schuljahr eine Projektwoche an unserer Schule. Die Mehrsprachigkeit der Kinder und ein Blick auf ihre Herkunftsländer rücken in diesen Projekttagen über die einzelne Klassengemeinschaft hinaus in den Mittelpunkt des Schullebens.

Wir beginnen unsere jährliche „Sprachenwoche“ am Montag mit einem feierlichen Auftakt in der Aula. Da begrüßen sich alle Kinder in ihren vielen Herkunftssprachen. Begleitet wird diese kleine Aktion mit Liedern in verschiedenen Sprachen. Kinder stellen kurz ihr Herkunftsland vor oder bringen einen kleinen sprachlichen Beitrag in ihrer Herkunftssprache mit. Selbst bemalte Fähnchen der Herkunftsländer und eine Weltkarte schmücken die Bühne.
In den Klassen laufen an jedem Tag dieser „Sprachenwoche“ kleinere oder auch umfangreiche Projekte, in denen alle voneinander und miteinander lernen:

  • Eine eigens erstellte Liedersammlung in verschiedenen Sprachen steht für alle bereit.
  • Bücher und andere Medien zu den Herkunftsländern stehen den Klassen zur Verfügung oder es wird im Internet recherchiert.
  • Die Kinder interviewen Eltern oder Freunde der Familien ihrer Klassenkameradinnen und Kameraden und lernen dabei andere Kulturen kennen.
  • Kinder bringen sich auf unterschiedliche Weise gegenseitig ihre Sprachen näher.
  • Mehrsprachige Lesungen finden statt – Kinder lesen gegenseitig aus mehrsprachiger Kinderliteratur vor.
  • Besondere Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern werden zum Frühstück mitgebracht.

Inzwischen ist die Schule, u. a. unterstützt durch das Bildungsbüro Mülheim 2020, mit vielen Medien ausgestattet worden. Wir konnten die Medien zuvor erproben, weil wir sie als Medienkoffer von der Stadtbücherei ausleihen konnten.
Ein Höhepunkt war in den vergangenen drei Jahren immer eine öffentliche mehrsprachige Lesung in der Stadtbücherei in Köln-Mülheim. Kinder der vierten Schuljahre bereiteten diese Lesung in der Sprachenwoche vor. In verschiedenen Sprachen wurde dann vor großem Publikum in den Räumen der Bibliothek ein Bilderbuch vorgelesen und spielerisch inszeniert.
Nicht nur hier, sondern auch in der Klassengemeinschaft macht es Freude zuzusehen, wie stolz die Kinder ihre Herkunft zeigen und diese in ihrer Herkunftssprache präsentieren.
Zum Abschluss der Woche treffen sich alle Kinder wieder zu einem gemeinsamen Spieleangebot auf dem Schulhof. Hierzu bereiten Eltern ein kleines Buffet vor, an dem sich die Kinder mit kleinen Spezialitäten aus verschiedenen Ländern bedienen können.
Und beim genauen Hinhören würde ein fremder Besucher sie hören, die vielen Sprachen, die dort auf dem Schulhof gesprochen werden und sich freuen an der Vielfalt, die sich in dieser bunten Kindergesellschaft der AHL WIPP widerspiegelt!


Consent Management Platform von Real Cookie Banner